Psychosomatik aus neurowissenschaftlicher Sicht belegt

Wie ein Buch von Eric Kandel dabei helfen kann, das Zusammenspiel von Biologie und Psyche besser zu verstehen – eine Lektüre-Empfehlung von Dr. Daniela Neef Depressionen, posttraumatischer Stress oder degenerative Erkrankungen wie Alzheimer sorgen für Funktionsstörungen im Gehirn. Medizin-Nobelpreisträger Eric Kandel befasst sich in seinem Buch „Was ist der Mensch?: Störungen des Gehirns und was…

Details

Erfolgreicher Start der repetitiven transkraniellen Magnetstimulation in Bonn

Das Gerät ist funktionsfähig, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind geschult und die repetitive transkraniellen Magnetstimulation (kurz: rTMS) bereits in die Therapiepläne der Patientinnen und Patienten integriert: In der BetaGenese Klinik in Bonn hält das nichtinvasive Therapieverfahren zur unterstützenden Behandlung therapieresistenter Depressionen, chronischer Schmerzen und Zwangs- und Angsterkrankungen Einzug in den Klinik- und Therapiealltag. Hilfe bei…

Details

Burn-out – was ist die Ursache? Wie lässt er sich vermeiden?

Ausgebrannt, müde, Schlafprobleme – Burn-out ist seit einigen Jahren ein großes Diskussionsthema. Woher kommt er? Wen erwischt es? Was ist Burn-out überhaupt? Das sind Fragen, mit denen sich Mediziner und Psychologen in den vergangenen Jahren stark beschäftigen. In einem Artikel auf n-tv.de erklärt Enno Maaß von der Deutschen Psychotherapeuten Vereinigung (DPtV), dass laut der Weltgesundheitsorganisation…

Details

Repetitive transkranielle Magnetstimulation: Depressionen, chronische Schmerzen, Zwangs- und Angsterkrankungen behandeln

Psychosomatische Beschwerdekomplexe wie Depressionen, chronische Schmerzen, Zwänge und Angsterkrankungen schränken das Leben der Betroffenen stark ein. Patienten, die auf herkömmliche Therapien und Medikamente nicht ansprechen, können Hoffnung in das moderne Verfahren der repetitiven transkraniellen Magnetstimulation (rTMS) setzen. Diese nichtinvasive (nur äußerlich angewendete) Therapie wird ab November in der BetaGenese Klinik in Bonn zur Behandlung von…

Details

Qualitätszirkel meets digitale Kunsttherapie – Begeisterte Kollegen und angeregte Gespräche

Das Qualitätszirkel in der BetaGenese Klinik ist inzwischen eine etablierte Runde. Jedes Quartal treffen sich interessierte ambulant arbeitende Therapeutinnen und Therapeuten aus Bonn und Umgebung, um gemeinsam mit den stationär arbeitenden Kollegen der BetaGenese Klinik die optimale Patientenversorgung vor, während und nach dem Klinikaufenthalt zu besprechen. Auch die jeweiligen Behandlungsstrategien, individuelle Therapieerfahrungen und das intensive…

Details

DAK-Psychoreport 2019 gibt Aufschluss über die Entwicklung psychisch bedingter Fehltage

Jeder 18. Arbeitnehmer fehlte im vergangenen Jahr an seinem Arbeitsplatz wegen einer psychischen Erkrankung. Diese und weitere Erkenntnisse über psychisch bedingte Fehltage und ihre Entwicklung wurden jetzt im DAK-Psychoreport 2019 der DAK-Gesundheit vorgestellt. Hierzu wurden vom IGES Institut anonymisiert die Daten von zirka 2,5 Millionen Versicherten ausgewertet. Seit 1997 hat sich die Anzahl derer, die…

Details

Traumatherapie in der BetaGenese Klinik – phasenweise gesund werden

Durch ein Trauma, eine körperliche oder auch seelische Verletzung, kann ein körpereigener Schutzmechanismus aktiviert werden. Wenn die Psyche ein schlimmes Ereignis nicht verarbeiten kann, verschiebt das Gehirn das Geschehen unter Umständen ganz oder teilweise in den unbewussten Bereich. Dies dient zum individuellen Schutz und soll das psychische Überleben sichern. Doch solche unverarbeiteten traumatischen Prozesse können…

Details

Psychosomatische Vollversorgung in der BetaGenese Klinik – Der Mensch als Ganzes

Der Geist und der Körper sind eine Einheit. Eine Einheit, deren einzelne Bestandteile sich gegenseitig bedingen. Wenn eine Hälfte aus dem Gleichgewicht gerät, kann auch die andere ins Straucheln kommen. Traumatische Erlebnisse, Überbelastung oder unverarbeitete Ereignisse der Vergangenheit können zu psychosomatischen – das bedeutet, Körper und Psyche betreffende – Symptomkomplexen führen. Diese müssen jeweils für…

Details

Feeling-Seen-Therapie: Der besondere Fokus für die Behandlung in der Transitions-Psychosomatik

Feeling-Seen ist ein sehr moderner Ansatz in der Psychotherapie von Heranwachsenden. In der BetaGenese Klinik in Bonn wird er in der Transitions- und Adoleszentenpsychosomatik und -psychiatrie eingesetzt und hier von Angelika Rieck, Oberärztin und Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, angeboten und durchgeführt. Ziel dieses besonderen Einfühlungs- und Reflektionsvermögens seitens des Therapeuten ist es,…

Details