Psychogene Anfälle

Psychogene Anfälle sind zwar durch die Symptomatik der Epilepsie ähnlich, beschreiben allerdings ein eigenständiges Krankheitsbild. Anders als ein epileptischer Anfall, entsteht ein psychogener Anfall nicht durch neuronale Störungen des Gehirns, sondern liegt einer psychischen Ursache zu Grunde und funktioniert als automatische Reaktion auf bestimmte äußere oder innere Reize. Ein psychogener Anfall hat eine verminderte Kontrolle über den Körper zur Folge und kann Symptome wie Schwäche, krampfartige Bewegungen der Arme, Beine und des Kopfes, Kontrollverlust über Blase und Darm oder Bewusstseinsverlust haben.

Unser Behandlungsangebot

Für die Diagnose von psychogenen Anfällen ist es wichtig das Anfallsleiden gegenüber dem der Epilepsie abzugrenzen, sodass eine effektive individuelle psychotherapeutische Behandlung veranlasst werden kann. In jedem Fall ist das Vorliegen von aktuellen Konfliktsituationen abzuklären und ob den Anfällen eventuelle psychische Erkrankungen entspringen.