Bewegung und Sport bei psychischen Beschwerden nach IMS

Die Bewegungstherapie gehört neben der Craniosacral- und Physiotherapie zu den körperbezogenen Angeboten der BetaGenese Klinik. Unter Bewegungstherapie versteht man den Einsatz von Bewegung zur Behandlung von Beschwerden. Sie gehört zu den wichtigsten Anwendungen im physiotherapeutischen Bereich und bedient ein breites Einsatzspektrum – von Herz-Kreislauferkrankungen oder Verletzungen bis hin zu psychischen Beschwerden wie Depressionen. Bei all diesen Beschwerden können bewegungstherapeutische Anwendungen im Zusammenspiel mit anderen Therapieverfahren, wie z.B. die Psychotherapie, hilfreich sein.

Die BetaGenese Klinik bedient sich gezielt des Körpers aller Patienten, um erwünschte Entwicklungen zu fördern, sich in positive Zustände hineinzuversetzen und leidvolle Muster des Erlebens zu verändern. Hierfür arbeiten wir im Bereich der Sport- und Bewegungstherapie mit Ingram Medical Sports zusammen. Ingram Medical Sports hat ein ganzheitliches Konzept entwickelt, welches in der Sport- und Bewegungstherapie zur Behandlung von psychischen und psychosomatischen Erkrankungen eingesetzt wird.

Die Sport- und Bewegungstherapie von Ingram Medical Sports setzt sich aus den vier Bausteinen Achtsamkeit, Kraft, Kraftausdauer und allgemeinem Ausdauertraining zusammen. Studien haben gezeigt, dass diese Kombination für den therapeutischen Erfolg die besten Ergebnisse erzielt.

Ziel der Therapie ist neben den direkt positiven Einflüssen, die Eigenmotivation und die psychophysische Leistungsfähigkeit in einem  für den Patienten sinnvollen Maß zu entwickeln.

Als Patient erwartet Sie in der BetaGenese Klinik ein Sport- und Bewegungskonzept, dass auf vier Ebenen der therapeutischen Wirkung eingesetzt wird:

  1. Bewegung fördert grundsätzlich und direkt das Wohlbefinden.
  2. Sport hilft bei der Regulierung des Selbstwerts und fördert nachhaltig das Selbstbewusstsein.
  3. Sport wirkt hormonell und durch die Ausschüttung von Neurotransmittern positiv auf die Stimmung.
  4. Bewegungstherapie wirkt neurologisch stabilisierend und sogar regenerierend auf das Gehirn und das Nervensystem.

Um die Bewegungstherapie bestmöglich auf den Patienten abzustimmen, wird zu Beginn gemeinsam mit dem Therapeuten eine Anamnese durchgeführt, um körperliche und psychische  Vorerkrankungen und Beschwerden zu besprechen, sowie die sportlichen Erfahrungen des Patienten in die Einzeltherapie zu integrieren.

So entsteht ein psycho- somatisches Krankheitsverständnis der aktuellen, individuellen Situation des Einzelnen. Auf dieser Basis erfolgt die individuelle Sport- und Bewegungstherapie für die Patienten der BetaGenese Klinik.

Die Sport- und Bewegungstherapien von Ingram Medical Sports leiten ausschließlich ausgebildete Fachkräfte, die schon seit vielen Jahren im klinischen Setting, speziell in der Psychosomatik, arbeiten. Mehrmals pro Woche finden sowohl Gruppen- als auch Einzeltherapien statt. Neben dem festen Baustein der Sport- und Bewegungstherapie ist auch die Teilnahme an themenbezogenen Workshops sowie individuellem Personaltraining möglich.