Körpertherapie

Körperbezogene Therapien in der BetaGenese Klinik

Zu den körperbezogenen Therapien in der BetaGenese gehören Physio- und Craniosacraltherapie sowie Körper- und Bewegungstherapien. Sie sind ein ganz wesentlicher Bestandteil der Behandlung psychosomatischer Beschwerden. Viele Patienten, die in die Klinik kommen, haben ein positives Gefühl für ihren eigenen Körper, dessen Signale und Bedürfnisse verloren. Körpersignale werden entweder überhört oder die physische Befindlichkeit wird als stark beeinträchtigt erlebt.

Aus der fortdauernden Belastung für den Organismus entwickelt sich eine Abwärtsspirale. Psychosomatische Krankheitsbilder mit Rücken-, Gelenk- Magen-Darm-Beschwerden, Herzprobleme, Tinnitus oder auch dauerhafte Kopfschmerzen entstehen beziehungsweise verstärken sich. Andererseits können sich auch psychische Belastungen und Konflikte in körperlichen Symptomen ausdrücken und verstecken. Nicht zuletzt treten insgesamt sehr häufig psychische und physische Beschwerden in Belastungssituationen gleich welcher Art parallel zueinander auf und verschlimmern sich gegenseitig.

In den körperbezogenen Angeboten lernen die Patienten nun ihren Körper, seine Bedürfnisse und vor allem die untrennbare Verbindung zwischen „Psyche“ und „Soma“ neu kennen. Sie erfahren, was sie durch individuelles Beachten, Erleben und Erspüren des eigenen Körpers zum Heilungsprozess und ganzheitlichen Therapieerfolg in der BetaGenese Klinik beitragen können.

Körpertherapie in der BetaGenese Klinik

Am Anfang jeder Körpertherapie führen Patient und Körpertherapeut ein intensives Anamnesegespräch. Dann verschafft sich der Therapeut durch Testungen einen Eindruck über die Konstitution des Patienten. Gespräch, Testung und das persönliche Bedürfnis des Patienten sind die Basis der ersten Behandlungsstrategie, die anschließend im engen Austausch mit dem behandelnden Arzt und den therapeutischen Kollegen erarbeitet wird. Im weiteren Verlauf der Therapie wird diese kontinuierlich an Verfassung und Behandlungsfortschritt des Patienten angepasst.

Die Körpertherapeuten der BetaGenese Klinik verfügen über ein breites Kompetenz-Spektrum, das von klassisch krankengymnastischen und physiotherapeutischen Interventionen über neurophysiologische und osteopathische Ansätze bis hin zu therapeutischen Sport- und Bewegungsangeboten reicht. Auch die Körperarbeit nach den Ideen von Feldenkrais und F. M. Alexander werden angeboten, ebenso wie Elemente aus Taiji, Qigong, Escrima und Yoga. Andere Verfahren zur Entspannung und um die Körperwahrnehmung der Patienten zu schulen wie MBSR-Training und Meditation gehören ebenfalls ins Leistungsspektrum der Körper- und Bewegungstherapie.

Wo findet die körperbezogenen Therapien statt?

Die BetaGenese Klinik verfügt über einen geräumigen Gruppenraum, in dem die Gruppenangebote der Körper- und Bewegungstherapie stattfinden. Bei schönem Wetter können die Patientinnen und Patienten mit ihrem Körpertherapeuten auch an die frische Luft gehen. Die Übungen finden dann auf der großen Dachterrasse, im begrünten Innenhof oder aber auf den Grünflächen an der Rheinpromenade statt.

Für die Einzel- sowie Physio- und Cranio-Sakraltherapie stehen komfortable Behandlungszimmer zur Verfügung, in denen Patient und Therapeut in Ruhe zusammen arbeiten können. Zusätzlich ist es für alle Patienten möglich, unter versierter Begleitung und Anleitung sport- und trainingstherapeutisch das Rehazentrum der Beta Klinik zu nutzen.