Warum ist frische Luft gesund?

frische Luft gesund

Der Aufenthalt im Grünen wirkt sich positiv auf die psychische Gesundheit aus

Die meisten von uns verbringen den Großteil des Tages in geschlossenen Räumen. Dies lässt den Stresslevel in uns steigen, wir fühlen uns schneller ausgebrannt und der Umgang mit schwierigen Emotionen fällt uns schwerer. Eine Metastudie von Caoimhe Twohig-Bennett von der University of East Anglia in Norwich zeigt, dass der Aufenthalt und die Bewegung an der frischen Luft den Stresspegel reduzieren. Verantwortlich für diese gesundheitsfördernde Wirkung könnten neben Licht und Frischluft unter anderem auch bestimmte, von Pflanzen freigesetzte Stoffe sein, wie Forscher berichten.

Auch bei uns in der BetaGenese Klinik ermuntern wir unsere Patienten dazu, regelmäßig ins Freie zu gehen und sich viel draußen aufzuhalten. Bei gutem Wetter findet auch unser Sportangebot vor der Klinik am Rhein statt. Ob ein kleiner Verdauungsspaziergang am Flussufer oder ein Sonnenbad auf einer der großen Rheinwiesen vor unserer Klinik, das Tageslicht und die grüne Umgebung wirken sich nachweislich positiv auf Körper und Psyche aus. Grund hierfür ist unter anderem das im Sonnenlicht gebildete Vitamin D. Warum Vitamin D so wichtig ist, erklärt BetaGenese Chefärztin Carmen Fargel: „Nach aktuellen Studien ist Vitamin D für weit mehr Positives verantwortlich, als nur für den Knochenstoffwechsel: Es spielt zum Beispiel eine wichtige Rolle bei der Stärkung des Immunsystems und der Muskelfunktion.“

Schon Fünf Minuten machen einen Unterschied

Nach bereits fünf bis zwanzig Minuten Aufenthaltsdauer im Grünen sollen sich positive Effekte auf Psyche und Körper einstellen. Studienteilnehmer, die draußen wanderten, im Garten arbeiteten, Rad fuhren, fischten, Boot fuhren oder ritten, hatte bereits nach durchschnittlich fünf Minuten ihre geistigen Kräfte erholt. Dabei war es irrelevant, ob sich die Probanden im Park, in unberührter Natur oder in landwirtschaftlich genutzten Gebieten aufgehalten hatten.

Natur im Alltag erleben

Wer sich und seiner physischen und mentalen Gesundheit etwas Gutes tun will sollte:

  • Täglich für 5 bis 20 Minuten Zeit in einem Park oder in der Natur verbringen.
  • Kurze Strecken bewusst zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen.
  • Pausen im Arbeitsalltag machen und am geöffneten Fenster, auf dem Balkon oder vor der Tür tief für einige Minuten durchatmen.
  • Für viele Tageslicht im Innern sorgen.
  • Den Arbeitsplatz möglichst so gestalten, dass der Blick auf einen Baum oder in einen Garten möglich ist.

Die Klinik – zentral und doch mitten im Grünen

Die BetaGenese Klinik zeichnet sich auch durch ihre exzellente Lage aus. Sie liegt, eingebettet im Grünen am Bonner Bogen – direkt am autofreien Rheinufer. Spazierengehen, Radfahren, Walken oder Wandern im Siebengebirge – alles ist direkt von der Haustür aus möglich.

Gleichzeitig bieten wir aber durch unsere zentrale Lage eine hervorragende Erreichbarkeit und eine vorzügliche Infrastruktur.