Wir waren im Zoo! Zwei Paten-Tiere für die BetaGenese Klinik

Tierischen Spaß hatte die BetaGenese Klinik am letzten Freitag in Köln. Als Neujahrsausflug ging es dieses Jahr für die Teams der Privatklinik am Rhein in den Zoo. Hier erhielten die zirka 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in drei Gruppen eine private Führung durch den Zoo und lernten viele Tiere, ihre Besonderheiten und ihre Gewohnheiten kennen.

Die BetaGenese Klinik wird Tierpate

Die Privatklinik für Psychosomatik und Psychiatrie in Bonn hat zudem für 2019 die Tierpatenschaft für zwei Zootiere übernommen: einen Winkerfrosch und eine Riesenborkenratte. Damit werden Teilkosten für Futter und Pflege der Tiere gedeckt. „Der Frosch hat für die BetaGenese Klinik eine besondere Bedeutung. Er ist so etwas wie unser Motto-Tierchen. Daher war es uns besonders wichtig, auch einen Frosch zu unterstützen“, erklärt Carmen Fargel, Chefärztin der BetaGenese Klinik. „Mit dem Winkerfrosch haben wir ein besonderes Exemplar gefunden, das sich nicht nur, wie andere Frösche, hauptcharakteristisch mit Quak-Lauten verständigt. Winkerfösche kommunizieren auch über die Hinterbeine, mit denen sie an geräuschvollen Orten Signale zuwinken.“

Einen kleinen Eindruck unseres Zooausflugs erhalten Sie in der Bilder-Galerie

Zur Galerie: Chefärztin Carmen Fargel nahm die Patenschaftsurkunden für den Winkerfrosch und die Riesenborkenratte entgegen. Anschließend begann der geführte Rundgang durch den Zoo. 

Nach dem Zoorundgang wurde die „Raubtierfütterung“ eingeleitet. Die Teams der BetaGenese trafen sich zum gemeinsamen Abendessen wieder im Restaurant. Bei einem abwechslungsreichen Buffet ließen sie Tag gemütlich ausklingen.

 

Tiere in der Therapie – Tiergestützte Therapie in der BetaGenese Klinik

Den besonderen Stellenwert von Tieren für die menschliche Gesundheit bildet die BetaGenese Klinik auch in ihrem Therapieangebot ab. Das multimodale Behandlungsspektrum wird seit November 2018 durch die tiergestützte Therapie ergänzt.

Diese richtet sich besonders an junge Patienten. Ihnen fällt es häufig leichter, zu einem Tier Kontakt aufzubauen und Nähe zuzulassen. Im Bereich der tiergestützten Therapie arbeitet die BetaGenese Klinik mit Ulrike Sänger, staatlich anerkannte Heilpädagogin, Tiergestützte Therapie/Pädagogik/Begleitung und Therapiehund Simba zusammen. Denn der individuelle Heilungsprozess kann durch die emotionale Nähe zu einem Hund, die Zugewandtheit und die bedingungslose Anerkennung durch das Tier unterstützt werden.

Mehr dazu erfahren Sie im Blog zum Thema