Die BetaGenese Klinik lädt Zuweiser zu einem Kennenlernen ein

Patienten mit psychosomatischen Beschwerden zu behandeln, ist ein Prozess, der Zeit, Empathie und eine flexible Behandlungsstrategie benötigt. Denn jeder Mensch reagiert verschieden auf seine Außenwelt und die Dinge und Aspekte, die im Rahmen einer Therapie ins Bewusstsein gelangen.

Wenn die Schwierigkeiten des Patienten trotz Ausnutzung aller ambulanten Behandlungsmöglichkeiten zu groß werden, wird für einige eine stationäre oder tagesklinische Behandlung – wie die BetaGenese Klinik sie anbietet – notwendig. Im Klinik-Setting werden systematisch die Alltagsfähigkeiten gestärkt und die Grundlagen für die ambulante Therapie erneuert. Um mit ihren zuweisenden Kollegen einmal ins Gespräch zu kommen, lud die BetaGenese Klinik im Dezember 2017 zu einem kleinen privaten Kennenlernen ein. Ziel des Abends war es, neben dem persönlichen Kontakt, gemeinsam die Ideen für ein stärkeres Zusammenrücken, eine nachhaltigere Therapiegestaltung und eine engere Absprache zwischen ambulanten und stationären Behandlungszyklen zu besprechen.

Infoabend_BetaGenese

Chefärztin Carmen Fargel und die Teams der BetaGenese Klinik in Bonn begrüßen die Gäste.

„Als Akutklinik wissen wir, dass die Arbeit daran, dass die benötigten Veränderungen nach einem Klinikaufenthalt auch in den Alltag übergehen, immer die ambulanten Kollegen leisten. An diesem Abend wollten wir mit ebendiesen über die Möglichkeiten sprechen, wie wir sie in die konkrete Behandlungsplanung der Patienten einbeziehen können“, erklärt Carmen Fargel, Chefärztin der BetaGenese Klinik. „So möchten wir den Transfer des bei uns Erreichten zur Unterstützung der ambulanten Behandlungsbemühungen der Kollegen bestmöglich sicherstellen“, so Norman Mink, leitender Psychologe in der BetaGenese Klinik, weiter.

Infoabend_BetaGenese-Bistro

Bei einem Snack im Bistro der BetaGenese Klinik klingt der gelungene Abend gemütlich aus.

15 interessierte Therapeutinnen und Therapeuten aus dem Köln-Bonner-Umland nahmen sich an einem Spätherbstabend die Zeit, sich die BetaGenese Klinik einmal live anzuschauen, mit den therapeutischen, medizinischen und betreuenden Kollegen zu sprechen und sich selbst ein Bild der Privatklinik am Rhein zu machen.

Ein Rundgang durch die Klinik, intensive Gespräche und Einblicke in die unterschiedlichen therapeutischen und kreativen Therapieangebote prägten diesen Abend des Austausches und Kennenlernens und machten Lust auf mehr. Mehr Ideentausch und ein therapeutisches Arbeiten Hand in Hand, um Patienten mit psychosomatischen Symptomkomplexen langfristig den Weg in ein gesundes und eigenständiges Leben zu ermöglichen.

Die BetaGenese Klinik freut sich, dass so viele Kolleginnen und Kollegen der Einladung gefolgt sind und bedankt sich bei allen Organisatoren und Mitwirkenden für den gelungenen Abend.